INFOCUS // smarter news

 

INFOCUS ist das unabhängige Magazin für anspruchsvolle LeserInnen und -innen und Leser. Innen und außen.

 

INFOCUS bietet Nachrichten, Reportagen und Hintergrundberichte zu den Themen Politik, Wirtschaft, Sport, Medien, Wissenschaft, Society und allgemeines Blabla.

 

INFOCUS erscheint immer dann, wenn die Redaktion in der richtigen Stimmung ist.

 

INFOCUS/IN ist political correct.

 

Chefredakteur ist Bastian Griffel.

Für den Inhalt*) ist niemand verantwortlich.

*) der gesamte Inhalt auf dieser Website ist frei erfunden.

 

Das INFOCUS Team - A lot of chiefs, but no indians...

 

Bastian Griffel,

Chefredakteur

 

Bastian Griffel wurde im oder um das Jahr 1977 während der Fahrt in einem Wanderzirkus geboren. Beide Eltern sind unbekannt, insbesondere die Mutter, die bei der Geburt nicht einmal anwesend war, der Vater sowieso. 

 

Er studierte Angewandte Sozialästhetik am Royal Institute Of Technology (RIOT) in London und promovierte kurz darauf bei Prof. Ewald Müller-Lüdenscheid in Heidelberg.

 

Irgendwann gründete er das Magazin INFOCUS.

 

Er schreibt unter verschiedenen Pseudonymen für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Scientific American, die Deutsche Drogistenzeitung und das US- Erotikmagazin Penthouse.

 

Privat ist er mit Chefreporterin Nelly Brisant hin und wieder liiert.

 

Nelly Brisant,

Chefreporterin

 

Nelly Brisant (volljährig & vollbusig) hat eine klassische Reporterkarriere absolviert.

 

Sie begann erst vor kurzem als Ferialpraktikantin bei INFOCUS und schlief sich im Rahmen eines One-Night-Stands mit Chefredakteur Bastian Griffel über Nacht zur Chefreporterin hoch.

 

Sie studiert nebenbei Seismologie an einer japanischen Online-Universität.

 

Ihre sensiblen und einfühlsamen Reportagen werden laufend von irgendwem für den Pulitzer-Preis vorgeschlagen. 

 

Diogenes,

Cheflektor

 

Diogenes ist seit Anbeginn dabei!

 

Er kam ohne jede Erfahrung ins Team und hat bis heute nichts dazu gelernt.

 

Dennoch ist er ein exzellenter Lektor und manche behaupten, er sei das wahre Gehirn hinter diesem Intellektuellenmagazin.